Kirchenchor St. Maria Philippsburg

Als Gründungsjahr des Cäcilienvereins wird das Jahr 1896 angegeben. Heute treffen sich Sängerinnen und Sänger regelmäßig jeden Montag, 19:00 - 20:30 Uhr zur Singstunde im kath. Pfarrzentrum. Wir möchten die Frohbotschaft Jesu Christi musikalisch weit ins nächste Jahrhundert und Jahrtausend hineintragen zum Lobe Gottes und zur Freude der Menschen.

.....das gesungene Lob Gottes ist unser besonderes Anliegen

in den Gottesdiensten, Andachten, Kirchenkonzerten

.....wir pflegen den Schatz der geistlichen und weltlichen Chormusik

bei den Chorproben erweitern wir ständig unser Repertoire und lernen Neues kennen.

.....wir tragen das Leben unserer Gemeinde mit

beim Pfarrfest, bei Vereinsjubiläen, bei besonderen Veranstaltungen der Gemeinde

.....wir erleben Gemeinschaft im Kirchenchor

bei fröhlichem Zusammensein z.B. Ausflüge, Grillfeste, Nikolausfeier, Eisessen, Stammtischabende, lustige Singstunde etc.

Die Vorstandschaft

  • Gabriele Bühler - 1. Vorstand
  • Ottilie Theil - 2. Vorstand
  • Ursula Zuckschwerdt - Schriftführer
  • Reinhart Darge - 1. Kassier
  • Ingrid Rothermel - 2. Kassier
  • Irmgard Baron - Beisitzer
  • Manuela Heil - Beisitzer
  • Beate Bohnert - Beisitzer

Chorleiter

Patrick Wippel

Die geehrten 2022


Kath. Kirchenchor Philippsburg – Generalversammlung 2022

Nachdem im letzten Jahr coronabedingt die Jahreshauptversammlung ausfallen musste, fand nun am 21. März die Generalversammlung unter fast vollzähliger Beteiligung aller Aktiven und einiger passiven Mitglieder statt. Bevor man zur Tagesordnung kam, gab es ein leckeres Essen, das von einigen „runden“ Geburtstagsjubilaren ausgerichtet wurde. Euch allen herzliches Dankeschön!

Zu Beginn der Versammlung lud die Vorsitzende Luzilla Pistorius zum Totengedenken für alle verstorbenen aktiven und passiven Mitglieder mit einem gemeinsamen Gebet ein.

Schriftführerin Ursula Zuckschwerdt berichtete, was sich in den zwei Jahren der Pandemie, trotz Einschränkungen, ereignet hat. Monatelang fanden keine Gottesdienste in Präsenz statt, aber trotzdem wurden Gottesdienste gefeiert und gestreamt, so dass man zu Hause am Bildschirm mitfeiern konnte. Hier in Philippsburg wurde eigens ein vierstimmiges „Corona-Chörle“ gegründet, das die Gottesdienste mitgestaltete, sehr zur Freude der Gottesdienstbesucher, weil allgemeines Singen nicht erlaubt war. Im Sommer 2021 durften wieder Singstunden unter Coronamaßnahmen stattfinden, und so konnten wir im kleinen Rahmen den Festgottesdienst zum 125-jährigen Jubiläum an Christkönig begehen.

Leider gab es um den Jahreswechsel Auseinandersetzungen mit unserem bisherigen Chorleiter, die nicht zu kitten waren, so dass es zur Trennung kam. Dankenswerterweise hat sich Patrick Wippel, ein hervorragender Kirchenmusiker und exzellenter Organist, bereiterklärt, den Philippsburger Kirchenchor zu übernehmen, so dass wir fast nahtlos weiter proben und zum diesjährigen Osterfest in der Kirche singen können.

Das Amt des Kassiers hat seit vielen Jahren Reinhart Darge inne, der in bewährter Weise über den Kassenstand informierte. Die einwandfreie Kassenführung bestätigten ihm die Kassenprüferinnen Gisela Bilek und Ingrid Rothermel. Wegen Corona konnten keine Aktionen wie Palm- und Werzwisch-Aktion stattfinden, auch sei die Anzahl der passiven Mitglieder aus Altersgründen geschwunden, was sich auf der Habenseite der Vereinskasse natürlich niederschlägt.

Martin Hermann beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die einstimmig gewährt wurde.

In diesem Jahr fanden Vorstandswahlen statt. Aus Altersgründen gab Luzilla Pistorius ihr Amt als 1. Vorsitzende ab, das sie 28 Jahre lang mit großem Engagement führte. Zur ersten Vorsitzenden wurde Gaby Bühler gewählt, zur stellvertretenden Vorsitzenden Ottilie Theil, Kassier Reinhart Darge, Schriftführerin Ursula Zuckschwerdt, stellvertretende Kassiererin Ingrid Rothermel, zu Beisitzern Manuela Heil, Irmgard Baron und Beate Bohnert. Die Kasse prüfen künftig Gisela Bilek und Ruth Maurer, Notenwarte sind Ruth Maurer und Beate Bohnert, die auch das Amt der Pressewartin innehat. Alle Ämter wurden einstimmig mit jeweils einer Enthaltung gewählt.

Pfarrer Brdlik sprach seinen herzlichen Dank der scheidenden 1. Vorsitzenden Luzilla Pistorius, der Vorstandschaft und dem ganzen Chor aus, besonders dem Coronachörle, das über die schwere Zeit der Pandemie unermüdlich für die musikalische Mitgestaltung der Gottesdienste sorgte. Das sei in der Umgebung wohl einmalig und deshalb besonders lobenswert.

Äußerst engagiert erläuterte unser neuer Chorleiter Patrick Wippel die Aufgaben des Kirchenchores für eine Gemeinde. Er wünschte den Sängerinnen und Sängern Mut und Selbstbewusstsein für die Zukunft und bestärkte sie in ihrer Aufgabe als Werbeträger für die Kirche und als kulturelle Bereicherung der Pfarrgemeinde. Man müsse nun mit frischem Schwung langsam zur Normalität zurückkehren.

Die neue Vorsitzende Gaby Bühler nahm nun die anstehenden Ehrungen vor. An erster Stelle sei Irene Hodapp genannt, die seit 70 Jahren als aktive treue Sängerin die Altstimme bereichert. Sie und weitere langjährige Sängerinnen und Sänger erhielten Urkunden vom Diözesancäcilienverband sowie ein Präsent des Kirchenchores: Für 50 Jahre Ruth Maurer, Ursula Zuckschwerdt und Ilse Heil, für 40 Jahre Verena Götz, Manuela Heil und Michael Lambert, für 25 Jahre Gisela Riehl, und Hanna Weindel für 65 Jahre.

Zum Ende der Sitzung wurde noch der Wunsch nach einem gemeinsamen Ausflug und einem Grillfest angesprochen, bevor die sehr harmonisch verlaufene Generalversammlung beendet werden konnte.

B. Bohnert



Die scheidende Vorsitzende Luzilla Pistorius




Singstunde ist z.Zt. montags, 19:00 - 20:30 Uhr im Kath.Pfarrzentrum